News aus der Region

25-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall auf B36 in Eggenstein-Leopoldshafen

Eggenstein-Leopoldshafen (pol/cmk) Ein 25-Jähriger ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B36 in Eggenstein-Leopoldshafen ums Leben gekommen. Der Mann war mit seinem Elektroauto auf der Bundesstraße unterwegs, als ein nachfolgender Ford aus unklarer Ursache auf ihn auffuhr. Der Renault Twizzy des 25-Jährigen kam von der Straße ab und überschlug sich an einer Böschung, der Fahrer wurde herausgeschleudert und von nachfolgenden Fahrzeugen mehrfach überrollt.

Polizei warnt: Vermehrt Falschgeld in Karlsruhe im Umlauf

Karlsruhe (pol/cmk) Die Kriminalpolizei stellt derzeit vermehrt Falschgeld vor allem im Stadtgebiet von Karlsruhe fest. Dabei handelt es sich um unechte 100 Euroscheine. Die Ermittler verzeichneten seit Ende September schon 20 Fälle. Die falschen Banknoten sind dabei hauptsächlich am Ausgabejahr 2002 zu erkennen. Der Silberfaden ist hier nur angedeutet und nicht gedruckt. Auch ist beim Kippen des Geldscheins kein Farbwechsel erkennbar. Die Polizei gibt Tipps, wie Sie sich beim Auffinden von Falschgeld oder einem Verdachtsfall am Besten verhalten sollen.

IKEA-Neubau in Karlsruhe: Umbau der Durlacher Allee Ende Oktober

Im September wurde Richtfest gefeiert, im Sommer 2020 soll dann die große Eröffnung folgen. Auf das schwedische Einrichtungshaus IKEA warten schon jetzt viele Bürger und Bürgerinnen in Karlsruhe. Im Rahmen dieses Neubaus muss auch die Infrastruktur rund um das Möbelhaus angepasst werden. So soll die Durlacher Allee in Richtung Süden einen zusätzlichen Fahrstreifen erhalten. Die Arbeiten hierfür starten Ende Oktober. Auch die Straßenbahnhaltestelle Weinweg wird im Zuge des IKEA-Neubaus barrierefrei ausgebaut.

Ein Toter nach Messerstecherei in Langensteinbach – Tatverdächtige gefasst

Am Montagabend kam es zu einer tödlichen Auseinandersetzung in Langensteinbach. Zwei Gruppen trafen in der Nähe des Bahnhofs aufeinander und gerieten in Streit. Ein 31-Jähriger starb noch am Tatort durch die Folgen schwerer Halsverletzungen, die ihm mit einem Messer zugefügt worden waren. Ein 22-Jähriger wurde ebenfalls mit einem Messer verletzt, er konnte das Krankenhaus aber bereits wieder verlassen. Die Polizei konnte drei Tatverdächtige festnehmen, zwei davon werden am Dienstag noch einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Vereinsheim von FC Fatihspor Pforzheim in Brand gesetzt

Pforzheim (pol/cmk) Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag das Vereinsheim des FC Fatihspor Pforzheim in Brand gesetzt. Die Täter drangen wahrscheinlich durch eine Fensterscheibe in das Gebäude ein. Dort zerstörten sie im Aufenthaltsraum mehrere Gegenstände und legten schließlich das Feuer. Der Schaden fiel erst am Sonntagmorgen auf, zu diesem Zeitpunkt war das Feuer bereits von alleine ausgegangen. Es entstand Sachschaden von mindestens mehreren zehntausend Euro.

Deutschlandweiter Rückruf in Discountern: Milch womöglich mit Keimen belastet

Weil die Milch womöglich mit Keimen belastet ist, ruft der Hersteller "Deutsche Milchkontor GmbH" gemeinsam mit "Fude + Serrahn Milchprodukte" viele Milchmarken aus deutschen Discountern zurück. Die Keimbelastung sei bei einer Routinekontrolle bei einzelnen Artikeln festgestellt worden. Es handelt sich dabei um Keime des Typs Bakterium Aeromonas hydrophila / caviae. Diese können gesundheitliche Probleme wie Durchfall auslösen. Betroffen sind ausschließlich Produkte mit Genusstauglichkeitszeichen DE NW 508 EG bei den Händlern Aldi Nord, Aldi Süd, Edeka, Metro, Kaufland, Lidl, Netto, Rewe, Real und Bartels-Langness.

Mutmaßlicher Todesschütze von Halle ist jetzt in Karlsruhe

Karlsruhe (as/dpa) Er soll am Mittwoch in Halle an der Saale zwei Menschen erschossen und weitere schwer verletzt haben: Der mutmaßliche Rechtsterrorist Stephan B. wurde am Donnerstagnachmittag nach Karlsruhe gebracht. Dort kommt er vor den Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof. Hubschrauber mit Verdächtigem in Karlsruhe am Bundesgerichtshof gelandet Stephan B. – dieser Name könnte bald mit rechtem Terror in Verbindung stehen. Der verdächtige Todesschütze von Halle, der Partnerstadt Karlsruhes, wurde einen Tag nach der furchtbaren Tat in Sachsen-Anhalt per Heli ausgerechnet dorthin gebracht: Zum Bundesgerichtshof Karlsruhe vor den Ermittlungsrichter.

B3 bei Neumalsch am Montagabend wegen schwerem Unfall für mehrere Stunden gesperrt

Neumalsch/Rastatt (pol/cmk) Nach einem schweren Unfall war die B3 bei Neumalsch am Montagabend für mehrere Stunden gesperrt. Offenbar aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Kleintransporter. Beide Fahrzeuge überschlugen sich in der Folge mehrfach. Der Transporter landete in einem Straßengraben, das Auto wurde sogar über einen Zaun auf ein angrenzendes Grundstück katapultiert. Die Fahrer beider Unfallfahrzeuge wurden schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Schwerer Verkehrsunfall in Nagold: Zwei Tote

In der Nacht auf Sonntag gegen 23:30 Uhr kam es zu einem schlimmen Verkehrsunfall auf der L353 zwischen Nagold-Iselshausen und dem Haiterbacher Ortsteil Unterschwandorf. Zwei Autos stießen aus bislang ungeklärter Ursache frontal zusammen. Ein Wagen ging nach der Kollision in Flammen auf. Keiner der beiden Unfallfahrer überlebte den Zusammenstoß. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. Die Beifahrerin eines Wagens wurde zudem schwer verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Insgesamt war die Feuerwehr mit 33 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. 

Ettlingen: Messerstecherei während einer Hochzeitsfeier

Ettlingen (pol/ass) In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf einer Hochzeit in Ettlingenweier zu einem versuchten Tötungsdelikt. Laut der Kriminalpolizei entfachte sich ein Streit zwischen zwei Männergruppen auf dem anliegenden Parkplatz der Hochzeitslocation. Hierbei soll ein bisher unbekannter Täter vermutlich mit einem Messer dreimal in den Oberkörper des Opfers gestochen haben.  Täter konnte fliehen Nach der Messerattacke ging der Geschädigte noch selbständig Richtung Eingang der Halle zurück.

Auffahrunfall auf der A5 führt zu langem Stau am Freitagnachmittag

Malsch (pol/bo) Autofahrer mussten gestern auf der A5, in Fahrtrichtung Norden, viel Geduld haben. Nach einem Auffahrunfall hatte sich hier ein circa 15 Kilometer langer Stau gebildet, der sich erst nach Stunden wieder auflöste. 22-Jähriger leicht verletzt Kurz vor 14.15 Uhr war auf dem rechten Fahrstreifen der A5 Richtung Norde, auf Höhe Malsch, ein Pkw auf einen Lkw aufgefahren. Der 22-jährige Autofahrer wurde dabei leicht verletzt und kam unter Einsatz eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus.

Heizdecke verursacht Wohnungsbrand in Pforzheim: Bewohner lebensgefährlich verletzt

Pforzheim (pol/bo) Ein 77-Jähriger wurde gestern bei einem Brand in seiner Wohnung lebensgefährlich verletzt. Seine Frau musste ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Vermutlich war der Brand aufgrund eines technischen Defektes einer Heizdecke ausgebrochen. Mehrere Personen erleiden Rauchgasverletzungen Am Freitagnachmittag gegen 17.40 Uhr wurde der Wohnungsbrand in der Maximilianstraße 171 gemeldet. Nachbarn hatten, nachdem der Rauchmelder ausgelöst hatte, die Türe eingetreten und die beiden Personen in der verrauchten Wohnung angetroffen.

Mit Flasche auf den Kopf geschlagen: Busfahrer in Pforzheim von 3 Männern überfallen

Pforzheim (pol/bo) Ein Busfahrer wurde gestern Abend Opfer einer räuberischen Erpressung: Drei bislang unbekannte Täter hatten den 53-Jährigen in Pforzheim bedroht und ausgeraubt. Die Kriminalpolizei hofft auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung, die zur Überführung der Täter helfen können. Raubüberfall auf Busfahrer Am Freitagabend gegen 22.30 Uhr wurde der 53-jährige Fahrer, der Buslinie 2, an der Bushaltestelle Unterer Wingertweg, Opfer einer räuberischen Erpressung.

Zeugen zu Handtaschenraub in Oberreut gesucht

Karlsruhe (pol/bo) Wer hat den Handtaschenraub, der sich gestern Abend in Karlsruhe-Oberreut ereignet hat, beobachtet und kann möglicherweise wichtige Hinweise zum maskierten Täter geben? Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 666-5555 beim Kriminaldauerdienst zu melden. Handtasche entrissen und geflüchtet Gegen 20.20 Uhr überquerte eine 58-jährige Dame gestern Abend den Julius-Leber-Platz von der Straßenbahnhaltestelle Oberreut-Zentrum kommend. Plötzlich entriss ihr ein bislang unbekannter Täter die Handtasche und flüchtete anschließend zu Fuß in die Max-Habermann-Straße.

Maskierter überfällt Tankstelle in Bühl: Polizei sucht Zeugen

Bühl (pol) Ein maskierter Täter hat gestern Abend eine Tankstelle in Bühl überfallen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und hofft auf hilfreiche Hinweise zur Identität des Täters. Unbekannter erbeutet nur Zigaretten Gegen 20.45 Uhr überfiel der bislang unbekannte Täter am Freitagabend eine Tankstelle in der Robert-Bosch-Straße in Bühl. Da sich die Bargeldkasse der Tankstelle nicht öffnen ließ, flüchtete der Täter unter Mitnahme von mehreren Stangen Zigaretten zu Fuß in unbekannte Richtung.

Mit 2,16 Promille und 40 Tonnen unterwegs: Polizei stoppt betrunkenen Lkw-Fahrer

Linkenheim-Hochstetten (pol/bo) Die Polizei stoppte gestern Abend einen Lkw-Fahrer, weil er in Schlangenlinien auf der B36 fuhr. Der Grund dafür war schnell klar: Der 51-jährige Fahrer eines 40-Tonners hatte 2,16 Promille im Blut und konnte nichteinmal mehr auf den Beinen stehen. Fahrer fällt fast aus Führerhaus Am Freitagabend gegen 20.40 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer einen auf der B36 von Bruchsal kommenden Lkw, der in Schlangenlinien fuhr. Zudem stand die Tür des leeren Aufliegers offen.

Nächtlicher Geisterfahrer auf der A5: Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Karlsdorf-Neuthard (pol/bo) Die Polizei sucht derzeit Zeugen, die die nächtliche Irrfahrt eines bislang Unbekannten auf der A5 bei Bruchsal beobachten konnten. Irrfahrt auf der Autobahn Am Donnerstag, gegen 00.43 Uhr, meldete ein Verkehrsteilnehmer auf der BAB 5, kurz vor der Anschlussstelle Bruchsal, im zweispurigen Baustellenbereich, einen Falschfahrer. Dieser kam dem Hinweisgeber, welcher sich auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 5 in Fahrtrichtung Frankfurt befand, auf dem linken Fahrstreifen aus Richtung Karlsruhe entgegen.

Lkw-Fahrer übersieht BMW: Schwerer Unfall bei Spielberg

Karlsbad (pm/bo) Schwere Verletzungen erlitt der Fahrer eines BMW an der Kreuzung der Kreisstraßen K3556 und K3585 bei Karlsbad-Spielberg am frühen Samstavormittag gegen 9.45 Uhr. Lkw kracht in BMW Ersten Erkenntnissen nach befand sich der BMW-Fahrer auf dem Weg von Spielberg in Richtung Ittersbach, als ein aus Richtung Fischweier kommender LKW eines Schaustellerbetriebs den Pkw übersah und in die Kreuzung einfuhr. In Folge dessen krachte der BMW seitlich in das Heck des LKW und wurde nach rechts abgewiesen.

Frontalzusammenstoß bei Waghäusel: Zwei Personen schwer verletzt

Waghäusel/Wiesental (pm/bo) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagmittag im Kreuzungsbereich der L560 an der Ausfahrt Waghäusel-Wiesental, auf Höhe des dm-Drogeriemarktes. Eine Person wurde schwer verletzt. Die Feuerwehr und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Beim Abbiegen übersehen Gegen 12.15 Uhr befuhr der Fahrer eines Mercedes die Ausleitung der L560 in Wiesental und wollte am Kreuzungsbereich zur Überleitung in die Mannheimer Straße in Richtung Wiesental abbiegen.

19-Jähriger in Bretten von Handyverkäufern zusammengeschlagen und beraubt

Bretten (pol/bo) Eigentlich wollte ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Karlsruhe nur von einem gleichaltrigen Bekannten ein Handy kaufen. Doch dann wurde er von zwei weiteren Männern zusammengeschlagen und schließlich beraubt. Mit eine Täterbeschreibung bittet die Kriminalpolizei um Zeugenhinweise unter 0721-666-5555. Streit eskaliert Wie die Polizei mitteilt, hatten sich das 19-Jährige Opfer und der gleichaltrige Täter für Freitagabend um 18:00 Uhr auf dem Kirchplatz in Bretten-Ruit verabredet um hier einen Handyverkauf abzuwickeln.

Pkw kollidiert mit Straßenbahn in Karlsruhe – Beifahrerin verletzt

Karslruhe (ass) Am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr kam es zu einem schweren Unfall im Karlsruher Stadttteil Daxlanden. Ein Autofahrer übersah das rote Licht am Bahnübergang der Haltestelle “Mauerweg” und krachte daraufhin frontal in eine Straßenbahn.  Beifahrerin verletzt Der Autofahrer verletzte sich bei dem Aufprall nicht. Doch seine Beifahrerin wurde mit Verletzungen in das nächste Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Karlsruhe und die Polizei waren vor Ort im Einsatz.

Freudenstadt: Pkw geht nach Unfall in Flammen auf

Freudenstadt (pol/ass) Am Samstagabend ereignete sich ein Unfall auf der Bundesstraße 294 bei Lauterbad. Eine junge Autofahrerin bog von der L 490 auf die B 294 ab. Durch den Regen geriet ihr Pkw ins Rutschen und sie kam auf die linke Fahrbahn. Dort kollidierte sie mit einem Renault Clio.  Die Unfallbeteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon Bei dem Zusammenstoß fing der Renault direkt Feuer. Der 19-Jährig Fahrer konnte sich rechtzeitig mit leichten Verletzungen aus dem schwer beschädigten Auto retten.

Schwarzfahrer droht Bahnmitarbeiter auf dem Weg nach Karlsruhe

Karlsruhe (pol/ass) Im ICE von Mannheim nach Karlsruhe kam es am Freitagnachmittag zu einer Auseinandersetzung. Ein Schwarzfahrer wurde dort kontrolliert und drohte laut der Polizei “Alle umzubringen”, falls er den Zug nicht weiter nutzen dürfe.  Polizei wurde benachrichtigt Daraufhin wurde die Bundespolizei gerufen. Die Beamten kontrollierten den 21-Jährigen beim Halt im Karlsruher Hauptbahnhof. Nach Ansage der Polizisten, verließ er den Zug sofort.

Zugausfälle zwischen Karlsruhe und Rastatt in der Nacht von Sonntag auf Montag

Karlsruhe/Rastatt (pm/bo) Aufgrund von Bauarbeiten muss die Bahnstrecke zwischen Karlsruhe und Rastatt von Sonntag- auf Montagnacht gesperrt werden. Von den Zugausfällen betroffen sind die Stadtbahnlinien S7 und S8. Zugausfälle auf den Linien S7 und S8 Auf der Bahnstrecke zwischen Karlsruhe und Rastatt führt die DB Netz AG von Sonntag, 20. Oktober, 23.30 Uhr, bis Montag, 21. Oktober, 7.30 Uhr, Arbeiten zur Beseitigung von Schlammstellen im Bereich Durmersheim durch. Wie die AVG mitteilt,  entfallen in diesem Zeitraum acht Verbindungen der Stadtbahnlinien S7 und S8 zwischen Karlsruhe Hauptbahnhof und Rastatt Bahnhof.

Nach tödlicher Messerattacke in Langensteinbach: Polizei sucht Zeugen und Tatwaffen

Karlsbad-Langensteinbach (pol/cmk) Nach der Auseinandersetzung von zwei Dreiergruppen junger Männer unter Einsatz von Messern in Langensteinbach, bei der am Montag ein 31 Jahre alter Mann getötet wurde, suchen die Ermittlungsbehörden weitere Zeugen und die Tatwaffen. Tatwaffen in Vorgärten entsorgt? Die Tatwaffen wurden nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei bislang nicht aufgefunden. Es ist nicht auszuschließen, dass ein oder mehrere Messer nach der Auseinandersetzung oder auf dem Fluchtweg in privaten Vorgärten entsorgt worden sind.

Trickdieb erbeutet mehr als 15.000 Euro von Rentnerin in Karlsruhe-Durlach

Karlsruhe (pol/cmk) Erneut war ein Trickdieb in Karlsruhe erfolgreich und erbeutete mehr als 15.000 Uhr von einer 89 Jahre alten Rentnerin. Als die in Karlsruhe-Durlach lebende Frau am Donnerstag gegen 17 Uhr heimkehrte, gab sich ein Unbekannter als Handwerker aus. Aufgrund eines Wasserrohrbruchs müsse er die Wohnungen kontrollieren. Beide begaben sich ins Bad. Die Seniorin sollte den Duschkopf über die Badewanne halten und das Wasser laufen lassen. Unterdessen prüfe der Mann den Wasseranschluss in der Küche, so seine Aussage.

1.000-Kilo Fliegerbombe bei Bauarbeiten in Rheinstetten gefunden

Rheinstetten (pol/cmk) Am Donnerstag wurde bei Baggerarbeiten im Waldgebiet in Rheinstetten eine 1.000-Kilogramm Fliegerbombe entdeckt. Die Bombe musste allerdings nicht entschärft werden, sodass zu keiner Zeit eine Gefahr von ihr ausging. Bombe musste nicht entschärft werden Im Rahmen von Baggerarbeiten wurde im Waldgebiet in der Nähe des Kutscherweges in Rheinstetten am Donnerstag gegen 14.35 Uhr eine 1.000-Kilogramm Fliegerbombe gefunden. Beim Eintreffen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes stellte sich recht schnell heraus, dass diese nicht entschärft werden musste und demnach auch zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr von ihr ausging.

Stromausfall rund um Karlsruhe – Das war los

Karlsruhe (pm/cmk) Am Donnerstagmittag kam es in mehreren Stadtteilen von Karlsruhe zu einem Stromausfall. Rund eine halbe Stunde lang hatten mehrere tausend Haushalte keinen Strom, nun sei das Problem nach Angaben der Stadtwerke Karlsruhe aber behoben. 4.000 Haushalte betroffen Um 12:03 Uhr am Donnerstagmittag hat eine Schutzauslösung das Umspannwerk Blöße in Hagsfeld komplett abgeschaltet. Betroffen waren Teile von Hagsfeld, Rintheim, Waldstadt, Grötzingen sowie Teile der Gewerbegebiete Storrenacker und Auf der Breit.

Rheinbrücke am Wochenende voll gesperrt – So kommen Sie trotzdem über den Rhein

Karlsruhe (dpa/cmk) Die Karlsruher Rheinbrücke wird an diesem Wochenende für Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Die Sperrung beginnt in der Nacht zum Samstag um 0.00 Uhr und endet spätestens am Montag um 05.00 Uhr. Offen bleibt nach Angaben des Regierungspräsidiums der Weg für Fußgänger und Fahrradfahrer auf der bereits sanierten Nordseite der Brücke. Eine weitere Sperrung ist für das Wochenende vom 26. bis 28. Oktober vorgesehen. Sanierung für zwölf Millionen Euro Auf der südlichen Fahrbahn soll eine Schicht hochfester verstärkter Beton aufgebracht werden.

Polizei warnt: Vermehrt Falschgeld in Karlsruhe im Umlauf

Karlsruhe (pol/cmk) Die Kriminalpolizei stellt derzeit vermehrt Falschgeld vor allem im Stadtgebiet von Karlsruhe fest. Dabei handelt es sich um unechte 100 Euroscheine. Die Ermittler verzeichneten seit Ende September schon 20 Fälle. Die falschen Banknoten sind dabei hauptsächlich am Ausgabejahr 2002 zu erkennen. Der Silberfaden ist hier nur angedeutet und nicht gedruckt. Auch ist beim Kippen des Geldscheins kein Farbwechsel erkennbar. Die Polizei gibt Tipps, wie Sie sich beim Auffinden von Falschgeld oder einem Verdachtsfall am Besten verhalten sollen.